Oft zeigt sich der Wert von etwas erst, wenn jemand versucht, es zu ersetzen.

Dies war beim Maskottchen der UC Santa Cruz, der Bananenschnecke, der Fall.

Am Dienstag feierte der Westside Campus seine geliebte gelbe Molluske, die jetzt im 25. Jahr als offizieller Vertreter der Schule ist.



Der Stadtrat von Santa Cruz erklärte am Dienstag den UCSC-Bananenschnecken-Tag.

Sammy the Slug, die kostümierte Inkarnation des Maskottchens, mischte sich auf der Quarry Plaza unter Studenten, die schneckenförmige Kekse verteilten. Die Schüler füllten den unteren Teil eines Posters mit dem Titel „Ich mag die Bananenschnecke, weil …“ aus, und die Antworten gaben Aufschluss darüber, warum eine Graswurzelbewegung von Schülern die Schnecke ausgewählt und sie zu einem der bekanntesten Maskottchen des Landes gemacht hat.

Die Antworten: Total Babe; Er ist originell; Es sind keine Raubtiere bekannt; Denn es ist einzigartig wie UCSC; Es ist süß, schleimig und nicht aggressiv, genau wie ich; und es recycelt. Die Art und Weise, wie sich die Schüler heute fühlen, ist ähnlich wie die Schüler 1980, als die UCSC-Verwaltung bekannt gab, dass die Schule den Seelöwen als Vertreter ihrer Sportmannschaften ausgewählt hatte.

Die typischeren, aggressiveren Maskottchen seien alle so lahm, sagte UCSC-Junior Erik Wright. Niemand sonst sind die Bananenschnecken, und ich glaube, keine Schule wird jemals ein so cooles Maskottchen haben wie die Schnecke. Es ist einzigartig, es ist lebendig, es ist ein wenig subversiv und es repräsentiert die UC Santa Cruz gut. In den Wäldern von Santa Cruz ist die Bananenschnecke beheimatet, die zweitgrößte Landschnecke der Welt und in ihrer Farbe von leuchtendem Gelb bis zur bräunlich-schwarzen Farbe einer überreifen Banane variiert.

Jahrelang diente die Schnecke als inoffizielles Maskottchen, und die Schüler riefen Go Slugs! und Schleim sie! bei Sportveranstaltungen.

Vor 1980 hatte UCSC jedoch nur inoffizielle Sportvereine. In diesem Jahr verlegte der damalige Bundeskanzler Robert Sinsheimer die Schule in die Division III der Leichtathletik, und jede Schule musste einen Spitznamen wie Falken, Spartaner oder Grizzlys tragen.

Sinsheimer unterstützte eine Gruppe von Studenten-Sportlern, die sich den Seelöwen aussuchten. Aber die Bananenschnecke würde sich nicht einfach auf einer Schleimspur in die Nacht entschleichen.

UCSC sei schon immer eine ganz besondere Institution gewesen, sagte Eric Satzman, der Vorsitzende der Student Union Assembly während der Bewegung zur Auswahl der Bananenschnecke. Die Schule hatte immer einen nicht wettbewerbsfähigen Charakter. Wir waren nicht im Nationalsport tätig und hatten damals keine Noten. Die Schnecke repräsentierte die Herzen und Köpfe der Studenten und die Art und Weise, wie sie die UCSC als einzigartige Institution wahrnahmen. 1986, mit einer Welle studentischer Unterstützung im Rücken, stellte die Studentenschaftsversammlung einen unverbindlichen Beschluss über die Schnecke zur Abstimmung.

Die Bewegung erhielt nationale Aufmerksamkeit, und Satzman wurde im nationalen Fernsehen interviewt und in Zeitschriften vorgestellt.

wie viel kostet ein fastpass bei disneyland

Für die Studenten sei es persönlich und für den Rest des Landes eine Neuheit, sagte Satzman.

Ein Lied, das Satzman mit seinen Kommilitonen John Sulmeyer und Jon Spivak schrieb, mit dem Titel The Slugs are Back, wurde von Radiosendern in der Bay Area ausgestrahlt.

Die Studenten Marc Ratner und Peter Blackshaw entwickelten ein Bananenschneckenlogo, um die Sache zu unterstützen. Das Ergebnis war das Fiat Slug-Logo, das eine Schnecke mit Brille zeigt und Plato liest, die noch heute UCSC-T-Shirts und Erinnerungsstücke ziert. Es wurde auch bekanntermaßen von einem Auftragskiller getragen, der von John Travolta im Film Pulp Fiction gespielt wurde. Der Slogan Fiat Slug (let there be slug) stammt aus dem Motto Fiat Lux (let there be light) der University of California.

Die Abstimmung war 5 zu 1 zugunsten der Bananenschnecke.

Ich wusste, dass die Leute zweifellos für die Schnecke stimmen würden, sagte Ratner. Ich kannte den Seelöwen nicht einmal. Ich gab nur dem, was die Leute unterstützten, ein Gesicht. An Seelöwen ist nichts auszusetzen, sie sind ein großartiges Tier. Ich wäre jedoch enttäuscht gewesen, wenn wir die Seelöwen wären. Sinsheimer beeilte sich nicht, die Schnecke zu adoptieren, und schrieb sogar in der Campuszeitung, dass der Seelöwe Geist und Kraft habe, während die Bananenschnecke rückgratlos, gelb, träge und schleimig sei. Doch unter dem Zuschauen der nationalen Medien beugte er sich schließlich dem Willen der Studenten und UCSC ist seitdem stolz wie die Bananenschnecken geworden.


Tipp Der Redaktion