Der Homerun-König Barry Bonds wird vor Gericht gestellt, weil er eine Grand Jury des Bundes angelogen hat, als er sagte, er habe nie wissentlich Steroide genommen. Folgen Sie dem Bericht des Mercury News-Reporters Howard Mintz über den Prozess in diesem Live-Blog aus dem Gerichtssaal von San Francisco.

8:21 Uhr: Woche 2 beginnt

Die zweite Woche des Meineidprozesses gegen Barry Bonds steht bevor.

8:38 Uhr: Giants langjähriger Ausrüstungsleiter bezieht Stellung

Der Ausrüstungsmanager von Giants, Mike Murphy, hat gerade als erster Zeuge der Regierung des Tages Stellung bezogen. Es wird erwartet, dass er unter anderem zu der Zunahme der Hutgröße von Barry Bonds aussagt, die laut Staatsanwälten auf den Steroidgebrauch zurückzuführen ist. Murphy ist seit 54 Jahren bei den Giants.

8:51 Uhr: Equipment Manager sagt, dass die Hutgröße von Bonds um 2002 gestiegen ist

Die Zeugenaussage von Giants-Ausrüstungsmanager Mike Murphy war bei der Befragung durch Staatsanwalt Jeff Nedrow recht kurz. Er erzählte lediglich seine Aufgaben als Gerätemanager, wenn auch mit zitternder Stimme, in einem Gerichtssaal eindeutig nicht in seinem Element. Dann sagte er der Jury, dass sich die Hutgröße von Bonds um 2002 von 7 auf 7 und 3/8 erhöht habe. Und das war's. Er steht jetzt unter einem Kreuzverhör von Allen Ruby, dem Anwalt von Bonds, der Murphy fragt, ob er ein bisschen nervös sei.

Oh, definitiv, antwortete Murphy.

Ruby fragte Murphy, ob die Hutgrößen anderer Giants im Laufe der Zeit zunahmen, und er erwähnte unter anderem Willie Mays und Willie McCovey (Murphy scheint sich gut an individuelle Hutgrößen zu erinnern, obwohl er sich nicht daran erinnerte, was andere Giants-Spieler speziell hatten Hutgrößen nehmen zu).

Gab es bei den Giants einige Leute, die deutlich größere Hutgrößen hatten? Ruby fragte

Ja, Sir, antwortete Murphy.

Ruby versucht zu zeigen, dass eine Zunahme der Hutgröße um ein Achtel Zoll auf das Alter und die normale Gewichtszunahme zurückzuführen sein könnte, nicht auf die Verwendung von Steroiden.

Murphy beendet gerade seine Aussage.

8:52 Uhr: Kimberly Bell betritt den Zeugenstand

Kimberly Bell, die ehemalige Geliebte von Bonds, hat gerade den Zeugenstand betreten, gekleidet in einen hellen Anzug und eindeutig unbequem. Sie hat keinen Blickkontakt mit Bonds

9:05 Uhr: Bell sagt, sie habe eine neunjährige Beziehung zu Bonds

Kimberly Bell führt die Jury nun durch die Ursprünge ihrer Beziehung zu Barry Bonds, die im Juli 1994 begann, als sie von Kathy Hoskins (einer weiteren Zeugin der Regierung gegen Bonds) dem Giants Slugger vorgestellt wurde. Bell kam mit Hoskins zu einem Ballspiel, und sie erinnert sich, wie Bonds sie auf dem Parkplatz traf und wie er kokett war und ihr sagte, ich will dieses Mädchen, als er sie in einem Auto sah. Sie trafen sich am nächsten Tag bei einem Barbecue (an dem er mit dem ehemaligen Major Leaguer Bobby Bonilla teilnahm) und pflegten von dort aus eine neunjährige Beziehung, darunter mehrere Male pro Woche in seiner Wohnung in Redwood Shores, um seine Familie und Kinder und seine zu treffen Scheidungsanwalt. Bonds ließ sich von seiner ersten Frau Sun scheiden, als er die Beziehung zu Bell begann.

Zwischen 1994 und 1998 sagte Bell, die Beziehung habe sich gut entwickelt, sie sprachen oft und Bonds rief so oft in ihrem Büro an, dass ihr gesagt wurde, sie solle sich ein persönliches Telefon besorgen, weil er die Arbeitsleitungen belegte.

Bell sagte jedoch, dass sich die Dinge 1998 änderten, als sie entdeckte, dass er seine nächste Frau Elizabeth heiratete.

Von dort sagte Bell aus, dass sie mit Bonds reisen und wegen der Ehe Zeit mit ihm außerhalb der Bay Area verbringen würde.

9:17 Uhr: Bell sagt, Bonds habe ihr McGwire erzählt, andere hätten Steroide verwendet, um voranzukommen

Die ehemalige Geliebte Kimberly Bell hat ihre Aussage zum Thema Steroide gemacht. Auf die Frage von Staatsanwalt Jeff Nedrow, ob sie jemals mit Bonds über Steroide gesprochen habe, antwortete Bell, dass dies zwischen 1999 und 2000 einmal in ihrer Wohnung in Mountain View vorgekommen sei. Bonds hatte eine schwere Ellbogenverletzung, und Bell hatte gefragt, warum es so schlimm sei, und, wie sie aussagte, sagte er, es liege an Steroiden.

Unter Nedrows Befragung sagte Bell der Jury auch, dass Bonds ihren anderen Spielern erzählt habe, dass sie Steroide verwenden und so vorankommen, und zitiert Mark McGwire als Beispiel (McGwire brach zu dieser Zeit die Homerun-Rekorde der Saison).

Sie beschäftigt sich jetzt mit den physischen Veränderungen von Bonds in dieser Zeit.

9:29 Uhr: Bell sagte, Bonds habe Akne, Haarausfall und Hoden seien kleiner geworden

Kimberly Bell bezeugte, dass sich die körperlichen Eigenschaften von Bonds zwischen 1999 und 2001 dramatisch veränderten, von Akne auf dem Rücken über Haarverlust bis hin zu Blähungen. Und ihre Stimme wurde weicher und sie beschrieb, wie Bonds 'Hoden kleiner wurden und er Schwierigkeiten hatte, sich sexuell zu verhalten, was eine Veränderung bedeutete. So etwas habe er noch nie erlebt, sagte sie.

Auf Vernehmung durch Staatsanwalt Jeff Nedrow ging Bell dann im gleichen Zeitraum zu Veränderungen in der Persönlichkeit von Bonds über und sagte: Er sei einfach immer aggressiver, gereizter und ungeduldig.

Bell sagte aus, dass sie oft versuchte, Bonds nicht wütend zu machen, weil er so bedrohlich war. Was würde er Ihnen sagen, dass Sie sich bedroht fühlten? fragte Nedrow. Er hat mir den Kopf abgeschnitten und mich im Graben zurückgelassen, sagte Bell und begann zu schluchzen. Er habe meine Brustimplantate herausgeschnitten, weil er dafür bezahlt habe, fuhr sie fort.

Die Staatsanwälte sagen, dass ein solches Verhalten auf die Wut der Roids in Bonds zurückzuführen war. Bell sagte, Bonds habe sich in den ersten Jahren ihrer Beziehung nicht gleich verhalten.

9:47 Uhr: Der Anwalt von Bonds erzählt Bell, dass Sie viel Übungszeit hatten, um diese Geschichte zu erzählen, oder?

Im Jahr 2003 sagte Kimberly Bell aus, dass die Beziehung endete, als Bonds ihr sagte, sie solle verschwinden. Zu dieser Zeit erwartete sie, dass Bonds das Haus, das er ihr in Arizona gekauft hatte, abbezahlen würde, indem sie sagte, sie sei aus San Jose und auf sein Drängen hin zu einem Grafikdesign-Job gekommen. Aber Bell sagte der Jury, dass Bonds sein Wort nicht hielt.

Unter anhaltenden Befragungen von Staatsanwalt Jeff Nedrow gab Bell auch zu, dass sie für Playbody nackt posierte und einem Interview mit dem Magazin im Jahr 2003 zustimmte, nachdem die Beziehung abgebrochen war und sie eine Reihe von Medienauftritten hatte. Sie sollte fast 100.000 US-Dollar für den Playboy-Spread erhalten, sagte aber aus, dass sie abgezockt wurde. Ich habe versucht, mein Leben wieder in Ordnung zu bringen, also habe ich zugestimmt, es zu tun, sagte Bell mit brüchiger Stimme.

Cris Arguedas, eine von Bonds Anwälten, hat ihr Kreuzverhör eingeleitet, und das könnte schwierig werden.

Sie haben viel Übung darin, diese Geschichte zu erzählen, oder? fragte Arguedas.

Einige Male?

Ist das Ihr Zeugnis. War es nicht etwa 20 Mal im Radio?

Arguedas fängt an, einige der Shows abzuhaken, darunter auch einige, die nicht unbedingt so würdevoll sind, wie die Howard Stern-Show.

Arguedas zeigt ihr dann einen Radiotourplan. Und geht alle Fernseh- und Zeitungsinterviews durch, die sie gemacht hat. Die Befragung soll zeigen, dass Bell ihren Status als Ex-Geliebte nach dem Ende der Beziehung ausgenutzt hat.

Haben Sie bei diesen Interviews Tränen vergossen? fragt Arguedas und versucht, einige der Emotionen, die Bell heute Morgen in ihrer Aussage gezeigt hat, in Zweifel zu ziehen.

Vielleicht sei es nicht in der Zeitung aufgetaucht, sagte Bell einmal irritiert von den Fragen.

10:12 Uhr: Bonds-Anwalt versucht, Bells Glaubwürdigkeit und Motive anzugreifen

Durch Befragungen versucht Bonds' Anwalt Cris Arguedas zu zeigen, dass Kimberly Bell kurz nach der Razzia bei Balco im September 2003 (und nach der Trennung von Barry Bonds) bereits mit Steve Hoskins, dem ehemaligen Geschäftspartner von Bonds und einer weiteren wichtigen Regierung, koordiniert hat Zeuge. Und dass Bell 2003 und 2004 Geld von Bonds verlangte. Arguedas versucht, Bells Glaubwürdigkeit anzugreifen, indem er sie als verbitterte Ex-Freundin darstellt, die versuchte, aus der Situation von Bonds Kapital zu schlagen, um Geld und Ruhm zu bekommen.

Als Bonds sich weigerte, Bell etwas zu zahlen, fragte Arguedas: Sie haben zwei Möglichkeiten gesehen, gehen Sie direkt zum National Enquirer, sagen Sie Ihre Worte oder schreiben Sie ein Buch.

Bell beantwortete die Frage nicht direkt, bis sie von der US-Bezirksrichterin Susan Illston angewiesen wurde, eine Ja- oder Nein-Antwort zu geben, und sagte schließlich, sie könne sich nicht an diese Worte erinnern. Aber Arguedas ließ nicht nach und winkte Bells Aussage vor der Grand Jury zu Bell, in der sie im Wesentlichen dieselben Worte sagte. Und Arguedas wies darauf hin, dass Bell dann Monate damit verbracht habe, mit Aphrodite Jones an einem Buch zu arbeiten, in der Hoffnung, eine Erzählung über ihre Jahre mit Bonds zu verkaufen.

Der Richter ist dabei, die Morgenpause einzulegen, was Bell wahrscheinlich erleichtert.

10:36 Uhr: In der Pause wirft Bell einen Blick zu Bonds, aber er sieht sie nicht an

Kimberly Bell wird im Kreuzverhör des Anwalts von Bonds, Cris Arguedas, wieder aussagen. Sie sitzt seit einigen Minuten im Zeugenstand und wartet darauf, dass das Verfahren wieder aufgenommen wird, und blickt oft zu Bonds hinüber, der umringt von Anwälten am Verteidigertisch sitzt. Bonds scheint den stählernen Blick der Ex-Freundin nicht zu erwidern. Bell sagte zuvor, dass sie Bonds seit ihrer Trennung im Jahr 2003 nicht mehr gesehen oder mit ihnen gesprochen hatte.

Bell ist einer von wenigen Zeugen, auf die die Staatsanwaltschaft zählt, um aus erster Hand über Bonds Verbindung zu Steroiden zu berichten. Angesichts von vier Fällen von Meineid und einem Fall von Behinderung der Justiz, weil er im Dezember 2003 eine Grand Jury des Bundes über die Verwendung von Steroiden belogen haben soll, hat Bonds bestritten, bei seinem Auftritt in der Grand Jury wissentlich Leistungsdrogen genommen zu haben.

11:04 Uhr: Anwältin von Bonds drängt Bell darauf, ob sie nach der Trennung wütend auf Bonds war

Kimberly Bell und Cris Arguedas, einer von Bonds Anwälten, werden definitiv nicht zu Mittag essen, wenn der Meineidprozess gegen Barry Bonds vorbei ist.

Der Zeuge und der Anwalt gehen hin und her und bemühen sich sichtlich, höflich miteinander zu bleiben, während das Kreuzverhör von Bell fortgesetzt wird. Arguedas hat Bell gerade wiederholt zu ihrer Verbitterung gegenüber Bonds befragt, als die Beziehung 2003 endete, und Bell bleibt trotzig. Sie waren in einem Zustand der Wut auf Barry Bonds, als die Beziehung endete, fragte Arguedas.

Ich würde es nicht als Wut bezeichnen, beharrte Bell.

Sie waren nicht wütend? Nein, erwiderte Bell, sein Handeln hat mich verletzt.

Arguedas drückte Bell nach der Trennung wiederholt auf ihre Wut auf Bonds, und sie weigerte sich, ihre Wut gegenüber Bonds zuzugeben. Dann grillte Arguedas Bell in einer E-Mail, die sie nach der Trennung an die Website von Bonds schickte, die Vitriol gegen alle Geliebten und Frauen von Bonds im ganzen Land enthielt, einschließlich einer, die sie in Vegas als Hure bezeichnete.

Das war nicht wütend? fragte Arguedas. Nein, ich habe eine Hure in Vegas erwähnt, antwortete Bell ruhig.

Mit Verweisen auf zahlreiche Frauen von Bonds im ganzen Land zu dieser Zeit (2004) kam Arguedas dann mit einem Nebenbei: Dies ist der Typ, den Sie heute Morgen als Penisdysfunktion beschrieben haben. Ganz schön viel Action.

Bell sagte einfach, sie wisse nicht, was Bonds tat, Gott weiß es nur.

Steroide und Baseball scheinen heute Morgen im Nebel verloren zu sein.

11:18 Uhr: Bonds-Anwalt greift Bells Glaubwürdigkeit weiter an

Cris Arguedas, Anwältin von Bonds, kommt jetzt auf Fragen zurück, die sich an Kimberly Bell richten, die versucht hat, ihre Beziehung in den Jahren 2004 und 2005 in einer Medienkampagne auszunutzen, und sich regelmäßig mit Reportern wie Lance Williams vom San Francisco Chronicle zusammendrängt (sie kaufte ihm ein Starbucks Karte, schickte er eine E-Mail zurück, um sie für dreifache Lattes auszugeben) und ging 2005 in Geraldo Riveras Fox-Show, um ihr erhofftes Buch mit Aphrodite Jones zu verkaufen.

Bell bestand darauf, dass die Medienauftritte zu dieser Zeit allesamt Jones 'Idee waren, und sagte, sie habe es vorangetrieben und ihr gedroht und den Autor außer Kontrolle gebracht.

Sie – Sie – gingen 2005 ins Fernsehen. Sie, Kimberly Bell, sagte Arguedas zu Bell.

Aphrodite hat mich meiner Meinung nach in die Show gezerrt, antwortete Bell.

Sie haben gehofft, mit dem Buch reich zu werden, oder? fragte Arguedas.

Bell sagte: Mit Büchern wird man heutzutage nicht reich.

11:39 Uhr: Richter fordert Anwälte auf, einfach herunterzufahren, während das Bell-Kreuzverhör fortgesetzt wird

Die US-Bezirksrichterin Susan Illston fordert die Anwälte angesichts des zunehmend hitzigen Austauschs zwischen dem Anwalt von Bonds, Cris Arguedas und der ehemaligen Geliebten von Bonds Kimberly Bell, auf, sich ein wenig zu entspannen. Ich entschuldige mich, wenn ich einen respektlosen Tonfall hatte, das wollte ich nicht, sagte Arguedas zu Bell.

Entschuldigung angenommen, antwortete Bell.

Die Entschuldigung trug nicht dazu bei, die arktische Temperatur des Gerichtssaals zu erhöhen.

Arguedas schlägt jetzt auf die Tatsache ein, dass Bells Buchvorschlag in den Jahren 2004 und 2005 darauf abzielte, Aufmerksamkeit und Kontroversen über Steroide und Baseball zu erregen, aber Bell bestreitet, dass sie beabsichtigte, ein Buch über Steroide im Baseball zu schreiben.

Es ist Ihr Zeugnis, dass Sie nicht wollten, dass ein Buch über Steroide und Baseball handelt? fragte Arguedas.

Ich habe nicht versucht, ein Buch über Steroide und Baseball zu schreiben, sagte Bell.

Liege ich richtig, dass Sie kein Buch über sexuelle Dysfunktion schreiben wollten? Arguedas drängte. Ein kleiner Teil, antwortete Bell.

Das Buch, das Sie schreiben wollten, wäre ja über sexuelle Dysfunktion und nein über Steroide?

Bell machte Aphrodite Jones immer wieder die Schuld für eine fehlgeleitete Herangehensweise an die Buchidee (die nie verwirklicht wurde). Wenn Sie nicht über Steroide sprachen, hätte niemand auf Sie geachtet, sagte Arguedas zu Bell. Sie antwortete, dass sie ein Buch für Frauen schreiben wollte, die möglicherweise in die gleichen Umstände geraten könnten, in die sie mit Bonds geraten war. Aber Arguedas präsentiert immer wieder Beweise, die Bell in ihren vielen Medieninterviews oft über Steroide diskutierte

Mittag: Bell bestreitet, dass die Steroidreferenz dazu gedacht war, zu versuchen, Bücher zu verkaufen

Jetzt versucht Bonds-Anwalt Cris Arguedas, Bells Aussage zu untergraben, dass Barry Bonds ihr erzählte, dass er 1999 oder 2000 einmal Steroide verwendet habe. Das war das Geld für Ihr Buch, oder? fragte Arguedas Bell. Ein 'er sagte, sie sagte, so etwas.'

Bell bestritt, dass die Steroidreferenz durch den Versuch motiviert war, ein Buch zu verkaufen. Darum ging es in meinem Buch nicht, beharrte sie.

Der Richter hat gerade eine halbe Stunde Mittagspause gemacht.

12:45 Uhr: Bell kämpft kämpferisch, während Bonds-Anwalt den Angriff fortsetzt

Kimberly Bell ist zurück im Zeugenstand und wird erneut zu ihren finanziellen Beweggründen befragt, ein aufschlussreiches Buch über ihre Beziehung zu Barry Bonds zu schreiben und es voller Anschuldigungen über den Gebrauch von Steroiden zu haben. Und jetzt macht sich die Anwältin von Bonds, Cris Arguedas, bereit, zum anderen saftigen Teil eines jeden Buches überzugehen, das Bell über ihre Affäre mit Bonds schreiben würde. Das andere, was du wusstest, ist, dass sich auch Sex verkauft, fragte Arguedas Bell.

Warum sagst du das, antwortete Bell. Dem stimme ich nicht zu.

Dann stimmte Arguedas Bell zu, für das Playboy-Magazin zu posieren, und bemerkte, dass der Artikel über Bell teilweise Sex, Drogen und Baseball genannt wurde. Du hast definitiv Sex, Drogen und Baseball verkauft, oder? fragte der Anwalt.

Nein, beharrte Bell.

Der Angriff auf Bells Glaubwürdigkeit geht weiter. Und Bell bleibt kämpferisch.

13.27 Uhr: Bell betrachtete Bonds als einen Hauptdarsteller in ihrem Lieblingsfilm

Kimberly Bells Aussage hat nun gezeigt, dass sie, als sie den Homerun-König Barry Bonds traf, ihn als das Äquivalent der Hauptfigur in ihrem Lieblingsfilm betrachtete.

Dachten Sie nicht, dass Barry Bonds Ihr Richard Gere in „Officer and a Gentleman“ war? Anleihen-Anwalt Cris Arguedas fragte Bell.

Er war ein hübscher Kerl, antwortete Bell und fügte einen Moment später hinzu: Sie müssen wissen, dass es mein Lieblingsfilm ist.

Das Zeugnis, wirklich zum zweiten Mal, befasst sich mit der Tatsache, dass Bell in den ersten Jahren ihrer Beziehung kein Interesse an Ehe oder Kindern hatte.

Die Verbindung zu Steroiden und der Aussage der Grand Jury von Bonds ist locker, aber es ist ein weiterer Versuch, Bells Beweggründe, sich gegen ihren Ex-Liebhaber zu wenden, abzuhacken.

13.37 Uhr: Bell zerknüllte den Artikel über die Hochzeit von Bonds 1998, sagt aber, sie habe ihn immer noch behalten

Ein Großteil der Befragungen heute Nachmittag richtet sich gegen die Verteidigungstheorie, dass Kimberly Bell im Laufe der Zeit mit ihrem Status als Barry Bonds 'Freundin zunehmend desillusioniert und verärgert wurde. Sie durfte nicht mit ihm in bestimmte Städte reisen (Bonds-Anwalt Cris Arguedas wies darauf hin, dass Ballspieler der Major League sogenannte Frauenstädte und Freundinstädte haben, wenn sie auf die Straße gehen). Sie durfte nicht an einem seiner All-Star-Spiele teilnehmen und musste es im Fernsehen sehen. Und schließlich, schlug Arguedas vor, war der härteste Schlag, als Bonds ihr sagte, dass er 1997 Liz heiratete.

Du warst sehr wütend, sagte Arguedas zu Bell, die sich geweigert hat, jemals wütend zu sein.

Ich war verärgert. Wer wäre das nicht? sagte Glocke.

Danach, sagte Arguedas zu Bell, wurde sie eine Roadtrip-Freundin. Und dann fragte Arguedas anhand von Notizen aus dem Material oder Tagebuch, das Bell für ihr Buch vorbereitet hatte, Bell nach einem Zeitschriftenbericht über Bonds' verschwenderische Hochzeit 1998 in San Francisco. Bell gab zu, dass sie das Layout der Zeitschrift gelesen, die Fotos gesehen und sie zerknüllt hatte, obwohl sie bestritt, sie weggeworfen zu haben. Ich habe es immer noch, sagte sie aus.

Arguedas 'Fragen deuten darauf hin, dass Bell zunehmend sauer auf Bonds wird und ihre schwindende Beziehung ärgert, und beschreibt einen Fall, als Bonds Bell zu seinem Haus in Los Altos Hills brachte, nachdem er wieder mit Liz geheiratet hatte. Das Zimmer, das Sie sich angesehen haben, war größer als Ihre Einzimmerwohnung, fragte Arguedas. Ja, erwiderte Bell.

Jetzt hämmert Arguedas Bell nach Dokumenten, die sie in Bezug auf das Haus unterzeichnet hat, das Bonds ihr 2001 in Arizona beim Kauf half.

Fazit: Die Verteidigung behauptet, Bell sei nur eine verbitterte, im Stich gelassene Ex-Freundin. Staatsanwälte werden wahrscheinlich viel Zeit damit verbringen, dieses Argument zu widerlegen, wenn sie Bell erneut befragen.

13:59 Uhr: Bonds-Anwalt versucht zu zeigen, dass Bell sich mit Hoskins gegen Bonds zusammengetan hat

Der Anwalt von Bonds, Cris Arguedas, geht nun auf die enge Beziehung zwischen Kimberly Bell und dem entfremdeten ehemaligen Geschäftspartner von Bonds, Steve Hoskins, ein, zwei der wichtigsten Zeugen der Regierung. Bell sagte heute Morgen aus, dass Hoskins ihr mit etwa 15.000 US-Dollar geholfen hat, damit ihr Anwalt Bonds verfolgen kann, weil er das Haus in Arizona nicht bezahlt hat, und dass sie es ihm später zurückgezahlt hat, als sie das Haus verkauft hat. Aber Arguedas versucht zu zeigen, dass es Teil einer koordinierten Anstrengung war, Bonds nach dem Überfall auf Balco im September 2003 anzugreifen; Hoskins und Bell schließen sich zusammen, um einen Groll gegen Bonds zu hegen, weil er beiden den Rücken gekehrt hat.

14:08 Uhr: Bell sagte in einem TV-Interview, dass ein Vergleichsangebot von 20.000 US-Dollar Peanuts sei

Die Anwältin Cris Arguedas von Bonds hat gerade einen kurzen Clip aus einem Kimberly Bell-Interview in Geraldo Riveras Show im Jahr 2005 abgespielt, in dem sie ein Angebot des Anwalts von Barry Bonds aufrief, Erdnüsse zu vereinbaren. Zu dieser Zeit bot Bonds’ damaliger Anwalt Michael Rains Bell 20.000 US-Dollar an, wenn sie zugestimmt hätte, ihre Forderungen nach mehr Geld für das Haus in Arizona fallen zu lassen und eine Vertraulichkeitsvereinbarung zu unterzeichnen. Unnötig zu erwähnen, dass Bell die 20.000 US-Dollar nicht angenommen oder eine Vertraulichkeitsvereinbarung unterzeichnet hat.

14.57 Uhr: Bell bezeichnet Fragen von Bonds-Anwalt als unfair

Kimberly Bell fängt an, sich offen über die Befragung von Bonds-Anwalt Cris Arguedas zu ärgern, gibt ihr falsche Antworten und weigert sich, auch nur den kleinsten Punkt zuzugeben. Arguedas zeigt Bell einen Konflikt in zwei Versionen eines von Bell geführten Tagebuchs, von denen eine später zur Vorbereitung eines Buches verwendet wurde. In einer Version schrieb Bell, dass Bonds sich die Haare und die Brust rasierte, weil jüngere Spieler in die Liga kamen, und er fühlte sich alt, in der anderen las Arguedas eine Passage, die die Rasur auf Steroide zurückführte, weil Steroide seinen (Haar-)Start gemacht hatten kommt schnell raus.

Uh huh, war das Beste, was Arguedas von Bell bekommen konnte.

Aber Bell hat Arguedas in ihren Fragen bereits als unfair bezeichnet. Die Fragen werden wahrscheinlich bis weit in morgen andauern.

15:12 Uhr: Die Männlichkeit von Bonds weicht einer Kugel aus

Nun, die Männlichkeit von Homerun-König Barry Bonds wich einer Kugel aus. Als sie mit Aussagen konfrontiert wurde, die sie vor einer Grand Jury über die Größe der Hoden von Bonds gemacht hatte und behauptete, sie seien auf die Hälfte geschrumpft, wurde Kimberly Bell gefragt, ob das wahr sei. Nein, antwortete sie.

Dann gab sie zu, dass Aussagen gegenüber dem Playboy, in denen sie sie als verschrumpelt bezeichnete, übertrieben waren.

Die Staatsanwälte behaupten, dass Bells Aussagen über eine solche Schrumpfung, die sie in der heutigen früheren Zeugenaussage wiederholte, ein Beweis für die körperlichen Veränderungen sind, die Bonds infolge des Steroidgebrauchs erfahren hat. Aber Verteidiger sagen, es sei nur eine sensationelle Sauerei, um Anleihen zu beschädigen.

Ist es nicht so, Ms. Bell, dass Sie viele Gelegenheiten ergriffen haben, Barry Bonds auf die vulgärste Art und Weise zu verunglimpfen? Anleihen-Anwalt Cris Arguedas fragte Bell.

Es war nicht meine Absicht, vulgär zu sein, antwortete sie.

Aber Sie haben Howard Stern erzählt, und das war vulgär, antwortete Arguedas.

Haben Sie vulgäre Dinge über Barry Bonds gesagt, fuhr Arguedas fort.

Du musst mein Gedächtnis auffrischen, sagte Bell.

Arguedas zog sich dann an den Verteidigungstisch zurück, beriet sich mit Allen Ruby, seinem Kollegen von Bonds, und beendete dann ihr Kreuzverhör mit: Wir werden die Gelegenheit ablehnen, in die Gosse zu gehen.

Staatsanwalt Jeff Nedrow verhört Bell nun erneut. Er fragt sie schnell, ob sie Aussagen von Bonds über die Verwendung von Steroiden gemacht habe, wie sie von einer Begegnung am Montag zuvor aussagte. Nein, antwortete Bell.

15.23 Uhr: Bell schluchzt, als die Staatsanwaltschaft versucht, die Angriffe der Verteidigung auf sie zu neutralisieren

Staatsanwalt Jeff Nedrow versucht nun, das Argument der Verteidigung zu neutralisieren, dass Kimberly Bell ein umfassendes Buch über Anleihen und Steroide schreiben wollte, teilweise als Rache dafür, dass er 2003 von ihm abgeladen wurde. Sie sagte aus, dass sie ein Buch über sie schreiben wollte Erfahrung, in einer solchen Beziehung festzustecken, und hatte ursprünglich einen Titel wie Im Schatten eines Riesen oder ein Riesenfehler im Sinn. (Das vorgeschlagene Buch mit der Krimiautorin Aphrodite Jones sollte Bonds Girl sein.).

Haben Sie sich das nur ausgedacht, um es dem Angeklagten zu erwidern? fragte Nedrow Bell.

Nein, antwortete sie und begann wieder zu schluchzen.

Macht es Spaß, vor all diesen Leuten auszusagen? fuhr der Staatsanwalt fort und bemerkte den überfüllten Gerichtssaal. Nein, antwortete Bell leise.

Was auch immer die Jury über die heutige Aussage schlussfolgert, diese Aussage von Bell wird schwer zu widerlegen sein.

15.34 Uhr: Bell sagt, sie sei dumm genug gewesen, neun Jahre bei Bonds zu bleiben

Staatsanwalt Jeff Nedrow hat gerade seine nächste Befragung von Kimberly Bell beendet und sie gefragt, warum sie so lange (neun Jahre) bei Barry Bonds geblieben ist. Wieder sagte Bell, mit brüchiger Stimme, ich war dumm genug zu bleiben, und manchmal hatte ich Angst vor ihm.

Die Anwälte von Bonds protestierten dagegen, dass Bell wegen Angst vor Bonds in Territorium vordrang, und der Richter stimmte zu. Richterin Illston hat es Bell verweigert, über Anschuldigungen physischer Bedrohungen durch Bonds auszusagen, obwohl sie es geschafft hat, einige Hinweise auf bedrohliche Kommentare in ihre Aussagen vor der Jury einzubringen.

Anleihenanwalt Cris Arguedas ist zurück, um Bell ins Kreuzverhör zu nehmen. Es ist nicht klar, ob sie ihre Aussage heute beenden wird.

15:41 Uhr: Der Anwalt von Bonds beschuldigt Bell der Lüge, Bell antwortet, ich sei kein Lügner.

Die Anwältin Cris Arguedas für Anleihen hat mit einer Handbewegung von Anschuldigungen beendet, dass Bell auf dem Stand gelogen hat, insbesondere wegen angeblicher Fälschung der Kreditdokumente des Hauses in Arizona, das ihr beim Kauf von Anleihen geholfen hat. Ich bin kein Lügner, antwortete Bell einmal.

Bell hat ihre Aussage abgeschlossen. Der ehemalige Giants-Trainer Stan Conte und Kathy Hoskins, die ehemalige Personal Shopperin von Bonds, werden voraussichtlich die nächsten Zeugen der Regierung sein.

15.44 Uhr: Giambi-Brüder an Deck nach Aussage des ehemaligen Trainers

Staatsanwalt Matt Parrella hat gerade bekannt gegeben, dass sie nach dem ehemaligen Giants-Trainer Stan Conte und einem Sachverständigen den ehemaligen Basisspieler von Oakland A, Jason Giambi (jetzt bei den Colorado Rockies) und Jeremy Giambi sowie den ehemaligen Baseballspieler Randy Velarde anrufen werden.

Vorherige< | Next >|<< Back to blog index


Tipp Der Redaktion