Was auch immer seine Mängel sein mögen, Regisseur Jim Sheridan und die Stars Daniel Craig, Rachel Weisz und Naomi Watts haben etwas Besseres verdient als den Trailer, den Universal für Dream House geliefert hat.

Drehbuchautor David Louka? Oh ja, er hat einen Trailer verdient, der die große Enthüllung des Films über dich bringt, bevor du dein Ticket kaufst. Sie hätten uns allen einen Gefallen getan, indem sie auf das Augenrollen eines Finales hingewiesen hätten, das er sich für diesen leicht gruseligen, halb übernatürlichen Thriller ausgedacht hatte.

Craig spielt Will, einen New Yorker Buchredakteur, der seinen Job kündigt und mit dem Zug nach Hause zu seiner lieben Frau (Weisz) und seinen zwei Kindern fährt. Er wird selbst ein Buch schreiben und sie werden ihr Haus in einem Vorort von Connecticut reparieren.



Ich fühle mich so sicher, wenn du hier bist, sagt sie und rezitiert eine Zeile direkt aus Foreshadowing 101 in der Filmschule.

Ich werde nirgendwo hingehen, sagt Will zurück und liest aus demselben Lehrbuch.

Aber zuerst ist da die Frage, was mit der letzten Familie dort passiert ist. Die Nachbarsdame (Watts) ist darüber verstummt. Es war schlecht.

Und es könnte wieder passieren. Die Kinder sehen einen Mann im Fenster. Es gibt Schritte im Schnee. Gothic-Teenager halten im Keller seltsame Kerzenlicht-Rituale ab. Und die Cops sind keine Hilfe, auch wenn Will herausplatzt, ich habe den verdammten Tatort gekauft!

Wenn Sie diesen Trailer gesehen haben, wissen Sie, was als nächstes kommt. Und diese Offenbarung lässt dem Film keinen Spielraum. In früheren Szenen sind so viele Nebencharaktere aufgefallen, dass wir wissen, dass Elias Koteas und Marton Csokas etwas mit der Lösung dieses nicht ganz so mysteriösen Rätsels zu tun haben werden. So viel ist einfach so … offensichtlich.

Aber die Schauspieler und ihr Regisseur (My Left Foot und In America) haben hier etwas gesehen, also versuchen Sie vielleicht herauszufinden, was das war. Ohne die Augen zu verdrehen.

Eine glückliche Erinnerung – Craig hat Weisz in diesem Film kennengelernt und sie letzten Winter geheiratet. Und sie schaffen es ein oder zwei ergreifende Momente, die mit den zwei anständigen Schüttelfrost des Films einhergehen. Aber etwas sagt mir, dass sie keine Fotos oder Erinnerungen von diesem in ihrem Sammelalbum Wie wir uns kennengelernt haben. Universals bestes Hochzeitsgeschenk an die Turteltauben wäre gewesen, dieses, von dem sie wussten, dass es beschädigte Ware war, direkt zum Video zu bringen.

'Traumhaus'

* ½

Bewertung: PG-13 (für Gewalt, Terror, etwas Sexualität und kurze starke Sprache)
Darsteller: Daniel Craig, Rachel Weisz, Naomi Watts
Regie: Jim Sheridan
Laufzeit: 1 Stunde, 30 Minuten


Tipp Der Redaktion