Dear Miss Behavin’: Der Hund meines Nachbarn bellt mich an, während er mit dem Schwanz wedelt. Ich habe gehört, dass ein wedelnder Schwanz ein Zeichen für einen glücklichen und freundlichen Hund ist? Ist das wahr?

Bobbie in Belmont

Lieber Bobbie: Tolle Frage! Ein wedelnder Schwanz bedeutet nicht immer einen freundlichen Hund; Denken Sie daran, ein Schwanz ist nur ein kleiner Teil des Körpers des Hundes, der für die Kommunikation verwendet wird. Die Kommunikation des Hundes ist ziemlich komplex und verwendet Kombinationen aus Gesang, Düften, leichten Ohrenbewegungen, Pupillenerweiterungen und der allgemeinen Körperpositionierung.



All dies muss berücksichtigt werden, wenn man herausfindet, was ein Hund sagt. Sie benutzen ihren Schwanz nicht nur, um Emotionen auszudrücken, sondern ein Schwanzwedeln hilft beim Laufen beim Balancieren. Es verbreitet auch Pheromone – Hormone, die in den Drüsen in der Nähe des Anus eines Hundes produziert werden – um von anderen Hunden erkannt zu werden, und helfen dabei, Geschlecht und sozialen Status zu kommunizieren.

Schwanzwedeln kann Aufregung oder Aufregung signalisieren. Es kann eine Einladung zum Spielen sein oder einen anderen Hund oder eine andere Person warnen, sich fernzuhalten. Gehen Sie nicht davon aus, dass Sie die Gedanken eines Hundes nur durch seinen Schwanz lesen können. Achten Sie immer auf die Körperhaltung und alles andere, was der Hund tut. Zeigt der Hund Zähne oder knurrt er? Steht sein Fell? Ist sein Kopf gesenkt? Wie wedelt der Schwanz? Steif und hoch, verstaut, langsam schwankend? Bewegt sich der ganze Körper? Berücksichtigen Sie auch die Variationen der natürlichen Schwanzposition zwischen verschiedenen Rassen. Der gekräuselte Schwanz eines Huskys wird höher gehalten als der gefiederte Schwanz eines Golden Retriever, und beide unterscheiden sich völlig von dem gewölbten Schwanz eines Aussie.

Im Allgemeinen zeigt ein entspannter Schwanz einen neutralen Zustand an. Horizontal gehalten, aber nicht steif, ist ein Signal des Interesses an der Umgebung. Wenn er waagerecht und steif ist, ist der Hund aufmerksam. Wenn sich der Hund schnell bewegt und der Körper wackelt, ist dies ein Zeichen dafür, dass der Hund aufgeregt ist oder auf etwas Gutes wartet. Wenn ein Hund jedoch methodisch mit dem Schwanz wedelt und ihn hin und her schwingt, während sein Körper steif bleibt, kann er die Umgebung einschätzen und sich möglicherweise nicht hundertprozentig wohl fühlen. Manche zeigen Aggression durch einen kräftig wedelnden Schwanz, bei dem die Haare zu Berge stehen, um den Schwanz so groß wie möglich zu machen. Dies ist ein Versuch, größer auszusehen, und droht dem anderen Hund oder der anderen Person, sich zurückzuziehen.

Manchmal ist dieser bedrohliche, geschwollene Schwanzwedel mit intensivem Starren, Zähnezeigen oder Knurren verbunden. Bei so vielen Variationen von Schwanzwedeln ist es unmöglich zu sagen, dass ein wedelnder Schwanz einen freundlichen Hund bedeutet. Durch die Beobachtung aller Körpermerkmale des Hundes können Sie besser einschätzen, ob der Hund Sie als Freund oder Feind sieht.

Terri Wong ist Verhaltens- und Trainingsassistentin bei der Peninsula Humane Society & SPCA. Für weitere Informationen besuchen Sie WWW.PHS-SPCA.ORG oder rufen Sie 650-340-7022, Durchwahl an. 317.


Tipp Der Redaktion